skip to content

Prof. Dr. Stephan Packard

Popular Culture and Its Theories

Deputy Executive Director

Office: Meister-Ekkehart-Str. 11, 3rd floor, room 3.02

Phone: +49-221-470-7115

Email: packardSpamProtectionuni-koeln.de 

Office Hours, winter semester 2019/20:

  • I am on a sabbatical during the winter term 2019/20. My office hours will be irregular during this time (see below). For any general questions, please refer to my colleagues.
  • Wednesday, Oct 16th, 2019, 9am
    Wednesday, Oct 23rd, 2019, 9am
    Wednesday, Nov 11th, 2019, 9am
    Wednesday, Nov 20th, 2019, 9am
    Wednesday, Dec 12th, 2019, 2pm
    Friday, Dec 20th, 2019, 9am
    Wednesday, Jan 8th, 2020, 9am
    Wednesday, Jan 29th, 2020, 9am
  • Appointments in these office hours available by email.

Three selected publications:

  • Packard, Stephan. 2018. "Ökonomische Zurichtungen populärer Bilder." In Was Bilder wissen. Ökonomie und Bildmedien, herausgegeben von Iuditha Balint et al.
  • Packard, Stephan. 2012. "Draußen und überall. Zwei heuristische Begriffe zur Diskursanalyse medialer Kontrolle." In Mediale Kontrolle unter Beobachtung.
  • Packard, Stephan. 2006. Anatomie des Comics. Psychosemiotische Medienanalyse. Göttingen: Wallstein

Main research topics:

  • Media Control (Censorship, Surveillence, Propaganda)
  • Comics Studies
  • Factuality, Fictionality, Virtuality

 

to top




Curriculum Vitae

  • since 2017: Chair for Popular Culture and its Theories, Institute for Media Culture and Theatre, University of Cologne
  • 2015-2017: several semesters as substitute Professor of Popular Culture and its Theories, Institute for Media Culture and Theatre, University of Cologne
  • 2014: successful evaluation as Junior Professor for Media Culture Studies
  • 2010-2017: Junior Professor for Media Culture Studies, Albert-Ludwigs-University, Freiburg
  • 2004-2010: Assistant Professor for Comparative Literature, LMU Munich
  • 2004: PhD for Comparative Literature with a thesis on the /Anatomy of Comics. Psychosemiotic Media Analysis/
  • 2004: Magister Artium in Modern German Literature
  • 1999-2004: Student of Modern German Literature, Philosophy, and Comparative Literature at Ludwig-Maximilians-University, Munich

Awards

  • Heinz Maier-Leibnitz Prize of the German Research Council, 2015

Memberships

  • Gesellschaft für Comicforschung (ComFor, German Society for Comics Studies, President since 2013)
  • Gesellschaft für Medienwissenschaft (German Society for Media Studies, since 2012, including:
    Founding and Executive Board Member of the Committee for Comics Studies (since 2013), Founding Member of the Committee for Media Studies and Political Theory (since 2012), Founding Member of the Committee for Open Media Studies (since 2018)).
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (German Society for Comparative Literature, since 2004).
  • Graduate School 1767 Faktuales und fiktionales Erzählen (Factual and Fictional Narration), University of Freiburg (assoc. member since 2017; Vice President 2014-2017; member 2013-2014)
  • International Graduate School 1956 Kulturtransfer und ›kulturelle Identität‹ (Cultural Transfer and ›Cultural Idenity‹, University of Freiburg in cooperation with RGGU, Moscow (assoc. member since 2014)
  • Zentrum für interdisziplinäre Medienforschung (Centre for Interdisciplinary Media Studies, University of Tübingen, since 2013)
  • French Centre, Centre for Popular Culture and Music, and Centre for Security and Society, University of Freiburg (assoc. member since 2017; previously full member)



Forschung

Forschungsthemen

  • Mediensemiotik
  • Diskursanalyse
  • Comicforschung
  • Zensur und andere Formen medialer Kontrolle
  • Transmedialität
  • Narratologie
  • Begriffe der Fiktion und Virtualität
  • Affektsemiologie



Publikationen

Monographien

  • Packard, Stephan. (in Vorb). Empfindsame Zeichen. Zur Historisierung der Semiotik.
  • Packard, Stephan. (in Vorb). Diskurse medialer Kontrolle.
  • Packard, Stephan, Andreas Rauscher, Véronique Sina, Jan-Noël Thon, Lukas R.A. Wilde und Janina Wildfeuer. 2019. Comicanalyse. Eine Einführung. Stuttgart: Metzler.
  • Packard, Stephan. 2006. Anatomie des Comics. Psychosemiotische Medienanalyse (Diss.). 1. Aufl. Göttingen: Wallstein (vergriffen), 2., völlig überarbeitete Aufl. (in Vorb).

Herausgeber (Periodika)

  • European Comic Art (Consultative Committee Member seit 2017).
  • Medienobservationen (Hg. mit Bernd Scheffer und Oliver Jahraus, seit 2014).
  • Comics Studies Reader (Editorial Board Member seit 2013).
  • Mediale Kontrolle unter Beobachtung (Hg. seit 2012).

Herausgeber (einmalige Publikationen)

  • Packard, Stephan und Lukas Wilde (Hg.). 2018. Charlie Hebdo: Nicht nur am 7. Januar 2015! OA-Publikation der Gesellschaft für Comicforschung.
  • Packard, Stephan (Hg.). 2014. Comics und Politik. Berlin: Bachmann.
  • Packard, Stephan und Ursula Hennigfeld (Hg.). 2013. Abschied von 9/11? Distanznahmen zur Katastrophe. Berlin: Frank & Timme.
  • Packard, Stephan, Anneka Esch-van Kan und Philipp Schulte (Hg.). 2013. Thinking – Resisting – Reading the Political. Berlin/Zürich: diaphanes.
  • Packard, Stephan (Hg.). Bilder des Comics. Beiträge der 5. Jahrestagung der Gesellschaft für Comicforschung. Sonderausgabe der Zeitschrift Medienobservationen.
  • Packard, Stephan, Sebastian Donat, Roger Lüdeke und Virginia Richter. 2012. Poetische Gerechtigkeit. Düsseldorf: UP.

Aufsätze

In Vorbereitung

  • Packard, Stephan. erscheint 2019. "Gibt es eine Nullstufe der Fiktion? Praktiken der semiotischen Konstruktion des Fiktionalen und Faktualen." In Formen der Fiktion. Theorie und Geschichte, herausgegeben von Remigius Bunia, Paderborn: Fink.
  • Packard, Stephan. erscheint 2019. "Factualities and their Dependence on Concepts of the Fictional and the Mendacious." In Handbook of Factual Narration, herausgegeben von Monika Fludernik, Marie-Laure Ryan.
  • Packard, Stephan. erscheint 2019. "Comics and Politics: Methods and Aspects." In Handbook on Comics and Graphic Novels, herausgegeben von Dirk Vanderbeke et al., Berlin: deGruyter.

2019

  • Packard, Stephan. 2019. "Narrativik und Narratologie: Zur diskursiven Verschränkung zweier Ambitionen der historischen Erzählforschung (Eine Respondenz zu Sonja Glauch: Zum Problem des unzuverlässigen Erzählers im Mittelalter)." In Historische Narratologie, herausgegeben. von Eva von Contzen (=Beiträge zur mediävistischen Erzählforschung, Themenheft 3), 125-137.
  • Packard, Stephan. 2019. "Conjugations of the ›What If‹: Golden Age Science Fiction From Thought Experiment to Narrative Critique." In Literature as Thought Experiment, herausgegeben von Falk Bornmüller et al., 185-201. Paderborn: Fink.
  • Packard, Stephan. 2019. "Ökonomische Zurichtungen populärer Bilder." In Was Bilder wissen. Ökonomie und Bildmedien, herausgegeben von Iuditha Balint et al., 112-28. Berlin: deGruyter.

2018

  • Packard, Stephan. 2018. "Die Erfindbarkeit fremder Publika: Zur Ver-Zeichnung kultureller Transveralität in Captain Marvel." In Literaturkontakte. Kulturen – Medien – Märkte, herausgegeben von Isabell Oberle et al., 21-40. Berlin: Frank & Timme.
  • Packard, Stephan. 2018. "Der dramatische Reichtum der Multimodalität. Überlegungen zur Selbstorganisation semiotischer Ressourcen anhand von Sichtbarkeit und Visualität." IMAGE 28: 123-36.
  • Packard, Stephan. 2018. "The Inventibility of Other Audiences: Thoughts on the Popular Ideology of Fiction in Transnational Comic Books, on the Occasion of Captain Marvel #1." IJOCA. International Journal of Comic Art: 65-81.
  • Packard, Stephan. 2018. "›37-mal die Welt gerettet‹: Eine kleine Typologie der Selbstreferenz und Selbstreflexivität im Comic, auch anhand Chris Ware und Tom King." CLOSURE 4.5: 47-61.
  • Packard, Stephan. 2018. "Eine transitorische Praxis. Spracherkennungssoftware als Reflexionsfläche akademischer Textproduktion." In Zeitschrift für Medienwissenschaft 17: 187-91.
  • Packard, Stephan. 2018. "E-Readers and Polytextual Critique: On Some Emerging Material Conditions in the Early Age of Digital Reading." In Reading Books and Prints as Cultural Objects, herausgegeben von Evanghelia Stead, 253-77. Cham: Palgrave Macmillan.
  • Packard, Stephan. 2018. "Latente und manifeste Interferenzen von Bild und Schrift in Bewegung: Leseszenen an neuesten Medien in Film und Fernsehen." In Interferenzen – Dimensionen und Phänomene der Überlagerung in Literatur und Theorie, herausgegeben von Sebastian Donat et al.,  249-64. Innsbruck: UP.

2017

  • Packard, Stephan. 2017. "Ver-Zeichnungen kybernetischer Körper. Spekulationen zum nächsten Menschen in Bildmedien." In Möglichkeit Mensch. Körper – Sphären – Apparaturen, herausgegeben von Claudia Emmert und Ina Neddermeyer, 152-58. Berlin: Neofelis 2017.
  • Packard, Stephan. 2017. "Historical Time in Panel Spaces. Chronotopic Appropriations in Comics." In Geschichte im Comic, herausgegeben von Bernd Dolle-Weinkauff, 57-74. Berlin: Bachmann.
  • Packard, Stephan. 2017. "Sagbares und Sichtbares jenseits von Schrift und Bild: Aufteilungen des Sinnlichen im Comic." In Comics an der Grenze. Sub/versionen von Form und Inhalt, herausgegeben von Matthias Harbeck et al., 131-43. Berlin: Bachmann.
  • Packard, Stephan. 2017. "How Factual are Factual Comics? Parasitic Imaginations in Referential Cartoons." In Science meets Comics, herausgegeben von Reinhold Leinfelder, Alexandra Hamann, Jens Kirstein und Marc Schleunitz, 19-27. Berlin: Bachmann.

2016

  • Packard, Stephan. 2016. "Bilder erfinden. Fiktion als Reduktion und Redifferenzierung in graphischen Erzählungen." In Fiktion im Vergleich der Künste und Medien, herausgegeben von Anne Enderwitz und Irina Rajewsky, 125-43. Berlin: de Gruyter.
  • Packard, Stephan. 2016. "The Drawn-Out Gaze of the Cartoon: A Psychosemiotic Look at Subjectivity in Comic Book Storytelling." In Subjectivity across Media, herausgegeben von Maike Sarah Reinerth und Jan-Noël Thon, 111-24. New York: Routledge.
  • Packard, Stephan. 2016. "›One day, I shall come back.‹ Lazarus-Motive in spekulativer und generischer Science Fiction: In Doctor Who und bei Heinleins Lazarus Long." In Lazarus. Kulturgeschichte einer Metapher, herausgegeben von Ursula Hennigfeld, 171-200. Heidelberg: Winter.

2015

  • Packard, Stephan. 2015. "Kommentar zu Haugs Latour-Kritik." In Das Argument 313: 364-368.
  • Packard, Stephan. 2015. "Closing the Open Signification: Forms of Transmedial Storyworlds and Chronotopoi in Comics." In Storyworlds 7.2: Transmedial Worlds in Convergent Media Culture: 55-74.
  • Packard, Stephan. 2015. "Musik als Kontrollmedium von Fanproduktionen. Beobachtungen zur Visibilisierung und Invisibilisierung von Produktionsinstanzen in Form und Diskurs einer aktuellen medialen Kontrolle." In Mediale Kontrolle unter Beobachtung 4.2: Freies Hören.
  • Packard, Stephan. 2015. "Medium, Form, Erzählung: Fragen an Comics." In Comics und Graphic Novels. Eine Einführung, herausgegeben von Julia Abel und Christian Klein. Stuttgart: Metzler.
  • Packard, Stephan. 2015. "›Choose your fictions well‹: Moralische Ansprüche an die mediale Kontrolle virtueller Welten zwischen Fiktion und Spiel." In Paidia. Zeitschrift für Computerspielforschung.
  • Packard, Stephan. 2015. "Non fecit: Produzierender Fan und Ware. Eine Perspektive auf die Verhandlung digital vernetzter Kreativität in Diskursen medialer Kontrolle." In Das Argument 311: 68-75.

2014

  • Packard, Stephan. 2014. "Schrift sehen und nicht lesen. Zur Ästhetik unlesbarer Filmschriften." In typEmotion (Ausstellungskatalog), herausgegeben von Bernd Scheffer und Christine Stenzer.
  • Packard, Stephan. 2014. "Wie narrativ sind Comics? Aspekte historischer Transmedialität." In Bild ist Text ist Bild. Narration und Ästhetik in der Graphic Novel, herausgegeben von Susanne Hochreiter und Ursula Klingenböck, 97-119. Bielefeld: transcript.
  • Packard, Stephan. 2014. "Wie können Comics politisch sein?" In Aus Politik und Zeitgeschichte 33-34: 17-23.
  • Packard, Stephan. 2014. "Politisches im Comic und Comics in der Politik: Einleitung." In Comics & Politik, herausgegeben von ders., 9-19. Berlin: Bachmann.

2013

  • Packard, Stephan. 2013. "›Yes. I’m Peter Parker.‹ Überlegungen zur historischen Transmedialität von unzuverlässigem Erzählen und unzuverlässigem Erzähler in Amazing Spider-Man 698." Roundtable zum unzuverlässigen Erzähler in Comics (24.03.2013), herausgegeben von Felix Giesa.
  • –– sowie engl.: "Superior Unreliability: Thoughts on Narrators in Comics on the Occasion of Spider-Man 2012/13." Comics Forum (12.08.2013), herausgegeben von in: Ian Hague.
  • Packard, Stephan. 2013. "Coleridge, Heartfield, Higgins: Finding Transmediality Amongst Intermedia." In Translatio. Transmédialité et transculturalité en littérature, peinture, photographie et au cinéma, herausgegeben von Alfonso de Toro, 279-302. Paris: L’Harmmattan.
  • Packard, Stephan. 2013. "Koordinator/in, gescheitert, oder: Vom Widerstand als Widerstehen." In Bologna-Bestiarium, herausgegeben von Unbedingte Universitäten, 147-58. Berlin/Zürich: diaphanes.
  • Packard, Stephan. 2013. "Why Are Story Arcs Dark and Gritty? On the Metaphysics of Seriality in Dexter and Kammerer." In Thinking – Resisting – Reading the Political, herausgegeben von Anneka Esch-van Kan, Stephan Packard und Philipp Schulte, 291-310. Berlin/Zürich: diaphanes.
  • Packard, Stephan. 2013. "Erzählen Comics?" In Erzählen im Comic, herausgegeben von Felix Giesa und Otto Brunken, 17-32. Bochum: Bachmann.

2012

  • Packard, Stephan. 2012. "Draußen und überall. Zwei heuristische Begriffe zur Diskursanalyse medialer Kontrolle." In Mediale Kontrolle unter Beobachtung.
  • Packard, Stephan. 2012. "Aneignung einer populären Allegorie. Wie Marvels Comics aufhören, von 9/11 zu erzählen." In nine eleven (=sprachraum 6), , herausgegeben von Julia Stubenböck und Lara Waldhof, 31-50. Innsbruck: Studia.
  • Packard, Stephan. 2012. "›welche zu lesen wir uns vielleicht mehr befleißigen sollten‹. Zur Ästhetik des Sagbaren und Unsagbaren in Lichtenbergs Hogarth-Kommentaren." In Bilder des Comics, Sonderausgabe der Zeitschrift Medienobservationen.

2011

  • Packard, Stephan, Sebastian Donat, Roger Lüdeke und Virginia Richter. 2011. "Zu Geschichte, Formen und Inhalten poetischer Gerechtigkeit." In Poetische Gerechtigkeit, herausgegeben von Sebastian Donat et al., 9-36. Düsseldorf: UP.
  • Packard, Stephan. 2011. "Aesopic Transformation in Scientific Discourse. Observations on Galileo and a Perspective on Dawkins." In Aesopic Voices. Re-framing Truth through Concealed Ways of Presentation in the 20th and 21st Centuries, herausgegeben von Philip Morrissey und Gert Reifarth, 292-319. Newcastle: Cambridge Scholars Publishing.
  • Packard, Stephan. 2011. "Formen unsere Fiktionen unsere virtuellen Welten? Zu Second Life und anderen Wirklichkeitsspielen." In Odysseus / Passagiere. Über Selbstbestimmung und Determination in Literatur, Medien und Alltag, herausgegeben von Simone Schröder, Ulrike Weymann und Andreas Martin Widmann, 125-43. Würzburg: Königshausen & Neumann.
  • Packard, Stephan. 2011. "Was sind intermediale Einheiten? Zu wandernden Cartoons und Coleridges Allegorie." In Comparative Arts. Universelle Ästhetik im Fokus der Vergleichenden Literaturwissenschaft, herausgegeben von Achim Hölter, 255-65. Heidelberg: Synchron.

2010

  • Packard, Stephan. 2010. "Die Rede von der Zäsur. Ein Versuch anhand von Nietzsches neuer Bildlichkeit." In Von Zäsuren und Ereignissen. Historische Einschnitte und ihre mediale Verarbeitung, herausgegeben von Thorsten Schüller und Sascha Seiler, 257-73. Bielefeld: Transcript.
  • Packard, Stephan. 2010. "Modellierung, Isolierung und Kontrolle. Comics als Labor der Medienwissenschaft." In Struktur und Geschichte der Comics. Beiträge zur Comicforschung, herausgegeben von Dietrich Grünewald, 47-65. Bochum: Bachmann.
  • Packard, Stephan. 2010. "Copyright und Superhelden. Über die Prägung populärer Mythologie durch textuelle Kontrolle." In Justitiabilität und Rechtmäßigkeit. Verrechtlichungsprozesse von Literatur und Film in der Moderne, herausgegeben von Claude D. Conter, 109-26. Amsterdam: Rodopi.

2009

  • Packard, Stephan. 2009. "Verschwiegene Moral. Die Korrektur der Rede durch stumme Gesten in Lessings Hamburgischer Dramaturgie." In Zeitschrift für deutschsprachige Kultur & Literaturen 18: 107-25.
  • Packard, Stephan. 2009. "Eine Ästhetik der Überforderung. Imaginäre Lesbarkeit und Opazität in Schriftfilmen." In Schriftfilme. Schrift als Bild in Bewegung, herausgegeben von Bernd Scheffer und Christine Stenzer, 167-81. Bielefeld: Aisthesis.
  • Packard, Stephan. 2009. "Material Genotext. Polytextuality as a Type of Digital Transtextuality." In Beyond Binarisms – Crossings and Contaminations: Studies in Comparative Literature, herausgegeben von Eduardo F. Coutinho und Pina Coco, 393-401. Rio de Janeiro: Aeroplano.
  • Packard, Stephan. 2009. "Comic." In Handbuch der literarischen Gattungen, herausgegeben von Dieter Lamping mit S. Poppe, S. Seiler und F. Zipfel, 113-20. Stuttgart: Kröner.
  • Packard, Stephan. 2009. "Was ist ein Cartoon? Psychosemiotische Überlegungen im Anschluß an Scott McCloud." In Comics. Zur Geschichte und Theorie eines populärkulturellen Mediums, herausgegeben von Stephan Ditschke, Katerina Kroucheva und Daniel Stein, 29-51. Bielefeld: Transcript.
  • Packard, Stephan. 2009. "Das umgeschaffene Bild. Nietzsches erwartete mediale Zäsur in der Lyrik der Jahrhundertwende." In Dogilmunhak. Koreanische Zeitschrift für Germanistik 110: 188-99.
  • Packard, Stephan. 2009. "Whose Side Are You On? – Zur Allegorisierung von 9/11 in Marvels Civil War-Comics." In 9/11 als kulturelle Zäsur. Repräsentationen des 11. September 2001 in kulturellen Diskursen, Literatur und visuellen Medien, herausgegeben von Sascha Seiler, Thorsten Schüller und Sandra Poppe, 317-36. Bielefeld: Transcript.
  • – sowie englisch. 2011. "Whose Side Are You On? – The Allegorisation of 9/11 in Marvel’s Civil War." In Portraying 9/11: Essays on Representations in Comics, Literature, Film, and Theatre, herausgegeben von Véronique Bragard, Christophe Dony und Warren Rosenberg, 44-57. Jefferson: McFarland.

2008

  • Packard, Stephan. 2008. "Aias in Space. Die tragische Konfiguration in Battlestar Galactica." In Was bisher geschah. Serielles Erzählen im zeitgenössischen amerikanischen Fernsehen, herausgegeben von Sascha Seiler, 24-38. Köln: Schnitt.
  • Packard, Stephan. 2008. "A Model of Textual Control: Misrepresenting Censorship." In Literature and Censorship. Who is Afraid of the Truth in Literature? (= Primerjalna književnost 31), herausgegeben von Marijan Dović, 179-91. Ljubljana.
  • – sowie slowenisch: "Model tekstualnega nadzora: zavajajoče predstavljanje censure." übs. M. Dović, ibid., 21-32.
  • Packard, Stephan. 2008. "Das unsichtbare Raubtier und das unfaßbare Ferkel. Sammelrezension zu einem Kinderbuch, einer Strafanzeige und einem Indizierungsverfahren." In Medienobservationen (August 2008).
  • Packard, Stephan. 2008. "Wherefore Psychosemiotics?" In Trans. Revue de littérature générale et comparée.
  • Packard, Stephan und Sebastian Donat. 2008. "Comparative Literature in Cooperation" In Trans. Revue de littérature générale et comparée 6.
  • Packard, Stephan. 2008. "Two-Dimensional Narrative Velocity." In Journal of Literary Semantics 37: 55-67.
  • Packard, Stephan. 2008. "Zwischen Physiognomik und Zeichenlehre. Lessings Affektsemiologie am Eingang der Hamburgischen Dramaturgie." In Geistiger Handelsverkehr. Komparatistische Aspekte der Goethezeit, herausgegeben von Anne Bohnenkamp und Matias Martinez, 335-56. Göttingen: Wallstein.
  • Packard, Stephan. 2008. "Dihärese von Leben und Narration. Entgegnung zu Galen Strawson."  In parapluie 25.

2007

  • Packard, Stephan. 2007. "Qualizeichen gehören verboten! Zur Verwechselbarkeit von Realität und Fiktion aus semiotischer Sicht." In Beobachten mit allen Sinnen. Grenzverwischungen, Formkatastrophen und emotionale Driften, herausgegeben von Oliver Jahraus, Marcel Schellong, Simone Hirmer, 153-68. Frankfurt/Main: Peter Lang.
  • Packard, Stephan und Gabriele von Bassermann-Jordan. 2007. "Einleitung" zu Roman Jakobson, Grete Lübbe-Grothues: 'Ein Blick auf ›Die Aussicht‹ von Hölderlin'. In Roman Jakobson: Poesie der Grammatik und Grammatik der Poesie. Sämtliche Gedichtanalysen, herausgegeben von Hendrik Birus und Sebastian Donat, 139-42. Berlin, New York: De Gruyter, Bd. II.

2006

  • Packard, Stephan. 2006. "Reflections of the Cartoon." In International Journal of Comic Art 8.2: 113-25.

2004

  • Packard, Stephan. 2004. "Homerische Intentionen. Notizen über Continuity." In Wie im Film, , herausgegeben von Bernd Scheffer und Oliver Jahraus, 165-200. Bielefeld: Aisthesis.
  • Packard, Stephan. 2004. "Comics und der myopische Blick. Strafen für unerwartete und wirkungsvolle Texte." In Medienobservationen.
  • – sowie englisch: "Comics and the Myopic Gaze. Punishments for Unexepected and Effective Texts." ibid.

Rezensionen

  • Packard, Stephan. 2015. Rez. zu Michael Seemann. 2014. Das neue Spiel. Strategien für die Welt nach dem digitalen Kontrollverlust. Freiburg: orange press. In Das Argument 314: 772-74.
  • Packard, Stephan. 2014. "Schönheit der Theorie: Bekenntnisse zur behaglichen Begriffsarbeit mit performierten Zweifeln in der Kunst." In Journal of Literary Theory. Rez. zu: Joachim Küpper, Markus Rautzenberg, Mirjam Schaub und Regine Strätling (Hg.). 2013. The Beauty of Theory. Zur Ästhetik und Affektökonomie von Theorien. München: Wilhelm Fink.
  • Packard, Stephan. 2012. "Rede, nicht Sprache des Comics. Ole Frahms ergiebige Kunstlektüren als fröhliche Comicwissenschaft." In IASL online. Rez. zu Ole Frahm. 2009. Die Sprache des Comics. (Fundus 179.) Hamburg: Philo Fine Arts.
  • Packard, Stephan. 2011. "Gebündelte Aufmerksamkeiten. Barbara Thums über eine Vielfalt kultureller Konstruktionen von Selbst und Wahrnehmung." In IASL online. Rez. zu Barbara Thums. 2008. Aufmerksamkeit. Wahrnehmung und Selbstbegründung von Brockes bis Nietzsche. München: Wilhelm Fink.
  • Packard, Stephan. 2008. "Metapher zwischen Sprache und Kognition. Katrin Kohls aktueller Beitrag zur und über die Debatte um Tropen." In IASL online. Rez. zu Katrin Kohl. 2007. Metapher. Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler.
  • Packard, Stephan. 2008. "Diskurse vom Zeigen. Vielfältige Perspektiven aus Marbach." In IASL online. Rez. zu Heike Gfrereis und Marcel Lepper (Hg.). 2007. deixis – Vom Denken mit dem Zeigefinger. Göttingen: Wallstein.
  • Packard, Stephan. 2007. "Lebendige Masken. Ole Frahm zur Genealogie des Holocaust in Spiegelmans MAUS." In IASL online. Rez. zu Ole Frahm. 2006. Genealogie des Holocaust. Art Spiegelmans MAUS – A Survivor’s Tale. München: Wilhelm Fink.
  • Packard, Stephan. 2006. "Pape erzählt von James und Peirce. Eine pragmatistische Darstellung des Pragmatismus." In IASL online. Rez. zu Helmut Pape. 2002. Der dramatische Reichtum der konkreten Welt. Der Ursprung des Pragmatismus im Denken von Charles S. Peirce und William James. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft.
  • Packard, Stephan. 2005. Rez. zu Matthias N. Lorenz (Hg.). 2004. Narrative des Entsetzens. Künstlerische, mediale und intellektuelle Deutungen des 11. September 2001. Würzburg: Königshausen & Neumann. In arbitrium 2: 135-137.
  • Packard, Stephan. 2003. "Das unbequeme Zeichenverhältnis eines hybriden Mediums. Beiträge zur Ästhetik des Comic." Rez. zu Michael Hein, Michael Hüners und Torsten Michaelsen (Hg.). 2002. Ästhetik des Comic. Berlin: Erich Schmidt Verlag. In Medienobservationen.
  • Packard, Stephan. 2002. Rez. zu Scott McCloud. 2000. Reinventing Comics. How Imagination and Technology Are Revolutionizing an Art Form. New York: HarperCollins. In parapluie 13.

Edition/Kommentar

  • Packard, Stephan. 2007. Edition und Kommentar (mit Gabriele von Bassermann-Jordan) zu Roman Jakobson, Grete Lübbe-Grothues: "Ein Blick auf ›Die Aussicht‹ von Hölderlin". In Roman Jakobson: Poesie der Grammatik und Grammatik der Poesie. Sämtliche Gedichtanalysen, herausgegeben von Hendrik Birus und Sebastian Donat, 143-249. Berlin, New York: De Gruyter 2007, Bd. II.

Übersetzungen

  • Packard, Stephan. erscheint 2018. Übersetzung von Friedrich Schiller. Adventures of a New Telemachus [Aventuren des neuen Telemachs.] Und darin Dietrich Grünewald. "A Gift to a Friend. Friedrich Schiller’s Picture Story Adventures of a New Telemachus, 1786." ["Freundesgabe. Friedrich Schillers Bildgeschicht Aventuren des neuen Telemachs, 1786."] Berlin: Bachmann.
  • Packard, Stephan. 2017. Übersetzung von Victor Wallis. "militärisch-industreiller Komplex." ["Military-Industrial Complex."] In Historisch-kritisches Wörterbuch des Marxismus.
  • Packard, Stephan (Hg.). 2014. Übersetzung von Ann Miller. "Konsens und Dissens im Bande Dessinée." ["Consensus and Dissensus in bande dessinée."] In Comics & Politik, 23-52. Berlin: Bachmann.
  • Packard, Stephan. 2012. Übersetzung von Thierry Groensteen. "Die Rhythmen der Comics." ["Les rythmes de la bande dessinée."] In Bilder des Comics, Sonderausgabe der Zeitschrift Medienobservationen.
  • Packard, Stephan. 2009. Übersetzung von Sebastian Donat. "›Now is the time that face should form another‹ – German Parodies on Shakespeare’s Sonnets." In William Shakespeare’s Sonnets. For the First Time Globally Reprinted. A Quatercentenary Anthology, herausgegeben von Manfred Pfister und Jürgen Gutsch, 293-302. Dozwil: Signathur.
  • Packard, Stephan. 2008. Übersetzung von Galen Strawson. "Ein Irrtum unserer Zeit: Nicht jedes Leben ist narrativ." [»A Fallacy of Our Age: Not Every Life is a Narrative."] In parapluie 25.
  • Packard, Stephan. 2007. Übersetzung von Roman Jakobson. "Linguistik und Poetik." ["Linguistics and Poetics."] In Roman Jakobson. Poesie der Grammatik und Grammatik der Poesie. Sämtliche Gedichtanalysen, herausgegeben von Hendrik Birus und Sebastian Donat, 156-216. Berlin, New York: De Gruyter, Bd. I.
  • Packard, Stephan und Lavinia Brancaccio. 2007. "Roman Jakobson. Die grammatische Struktur eines Sonetts aus Sir Philip Sidneys Arcadia." ["The Grammatical Texture of a Sonnet from Sir Philip Sidney's Arcadia."]. Ibid.,  608-21, Bd. I.
  • Packard, Stephan,Tarcisius Schelbert, Elena Skribnik und Sebastian Donat. 2007. "Roman Jakobson. Der grammatische Parallelismus und seine russische Spielart." ["Grammatical Parallelism and its Russian Facet."]. Ibid., 304-64. Bd. I.
  • Zahlreiche Übersetzungen medienwissenschaftlicher Beiträge in den Medienobservationen.